Zur Geschichte Geschichte verpflichtet. Dem Ehepaar Ursula und Hans R. Grieshaber ist es zu verdanken, dass das Haus zum Einhorn in der heutigen Schönheit und Erhabenheit erstrahlt. Es ist für uns ein Privileg, Mieter in diesen wunderbaren Räumlichkeiten zu sein und auch unsere Kunden an dem Zauber des Hauses zum Einhorn teilhaben zu lassen. Die ältesten Belege eines Hauses am Fronwagplatz 8 in Schaffhausen reichen bis in das Jahr 1379 zurück. Ab dem Jahre 1411 war das Haus zum Einhorn Wohnsitz des damaligen Bürgermeisters, Hans Lingki. In den nachfolgenden Jahren wechselte das Haus verschiedentlich seine Besitzer. Seit dem Jahr 1755 wurde das Haus dann als Apotheke geführt. Das mythische Einhorn mit seiner angeblich heilkräftigen Wirkung diente vielen Apotheken als namengebendes Wahrzeichen. Dies dürfte dann auch der Ursprung des heute bekannten „Haus zum Einhorn“ sein. Die Liegenschaft mit ihren barocken Eigenschaften, Erkern, Wandtäfern, Stuckdecken, Kachelöfen und Parkettböden wurde am 29. Juni 2000 vom Ehepaar Hans und Ursula Grieshaber-Mäder erworben, die im rückwärtigen Nachbar- haus „Zum Kranich“ (Vordergass 84) das alteingesessene Ladengeschäft der Messerschmiede-Familie Grieshaber führten. Die neuen Besitzer liessen in der Folge das sanierungsbedürftige Objekt in vorbildlicher Weise restaurieren und führten es hernach neuen Nutzungen zu. Damit aber haben sie nicht nur einen verdienstvollen Beitrag an die Verschönerung der Schaffhauser Altstadt geleistet, sondern zugleich auch die besten Veraussetzungen für eine erfolgreiche Fortsetzung der langen und bedeutenden Geschichte ihres prächtig erneuerten Hauses geschaffen.

_

Haus Einhorn

 

NACH OBEN

forClients Partner AG

Navigation

AGB´s         Impressum

Fronwagplatz 8

052 620 00 41

8201 Schaffhausen

Switzerland

Portrait

Dienstleistungen

Publikationen

Kontakt

© Copyright 2018. All Rights Reserved.